Updated: 26.02.2015
Kontakt  •  Impressum
Home

Sirlima - Über uns


Lemuria Ring
Rinshana

•  
Die Geschichte

•  Wirkungen
•  Pflegehinweise
•  Bestellblatt
•  Order sheet

Sirlima-Online-Shop

Erfahrungsberichte
zu Rinshana



Sirlima-Akademie
für feinstoffliche
Wissenschaften



Downloads

So finden Sie uns
Trage und Pflegehinweise für Rinshana

Die Materialien von Rinshana sind edle Metalle. Gold, Kupfer und Silber sind
jedoch dem natürlichen Prozess der Oxidation ausgesetzt und dunkeln
entsprechend nach. Wenn Sie darauf achten, dass wenn Sie Rinshana am
Finger tragen, keine harten Gegenstände (Türgriffe aus Metall, Steine, Eimer,
Werkzeuge etc.) fest mit der Hand oder dem Finger greifen, bleibt Ihr Rinshana
immer unversehrt. Denn die Edelsteine, speziell der Smaragd ist sehr druck-
empfindlich, ebenso die sehr reinen Gold-, Kupfer- und Silberteile


Sie können Rinshana am Finger, am Halsband oder auch in der Hosentasche
tragen. Erst wenn er ca. 100 cm weit vom Ihrem Körper entfernt ist, wirkt er nicht
mehr aufbauend auf Ihr Energiefeld.


Es gibt 2 Methoden der Reinigung:
  1. Die energetische Reinigung

    Spätestens alle 7 Tage, oder bei Bedarf und Gefühl auch öfter, sollten Sie
    Rinshana für 2 Minuten unter fließendem, klarem Wasser (unterm
    Wasserhahn genügt) bewusst von eventuell aufgesammelten feinstofflichen
    Energien entladen. Rinshana transformiert bereits viele Energien, doch
    gelegentlich kann er auch überladen werden, was Sie dann übers Wasser
    ableiten können.


    Wer kann, stellt sich dazu noch vor, wie ein energetisch reinigendes indigo-
    violettes Feuer den Ring zusätzlich reinigt. Auch andere Techniken, die Sie
    für solche Zwecke erlernt haben, sind geeignet. Die Wasser-Ableitung ist
    jedoch immer zu empfehlen.

    Wenn Sie den Ring z.B. beim Händewaschen tragen, ersetzt dies die
    bewusste Reinigung nicht.

  2. Die physische Reinigung

    Vermeiden Sie, Rinshana über längere Zeit in Wasser (Bade- und Schwimmbad- und Meerwasser), Flüssigkeiten oder sogar Silberreiniger
    oder andere Mittel einzulegen, da hier das Kupfer zum Silber und Gold hin
    wandert und sich scheinbar auflöst.


    Nehmen Sie daher nur kurzzeitig eine Scheibe Zitrone und reiben die Ring
    für 1 Minute ein, um ihn danach mit Wasser abzuspülen und mit einem
    trockenen Tuch abzureiben.


    Zwischen den Silber-Symbolen bildet sich die auf Silber übliche dunkle
    Patina, welche nicht extra gereinigt werden muß.


    Zum Händewaschen mit normaler Seife, kann der Ring getragen werden, wenn Sie darauf achten, dass der Ringfinger unterm Ring auch wieder trocknen kann, um an dieser Stelle eventuellen Hautirritationen vorzubeugen.